KIRCHENMUSIK

der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

B-Kirchenmusikstelle Naumburg (50%, Assistenzorganist/in)

Die evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) schreibt zum 15.9.2019 auf zwei Jahre befristet die Stelle eines/einer Assistenzorganisten/in (50 %) an der Stadtkirche St. Wenzel Naumburg (50% Kirchenmusik-B-Stelle, 20 Wochenstunden) aus.

Die Stelle eignet sich besonders für Berufseinsteiger oder Studierende mit Kirchenmusik-Abschluss, die gerade ein Orgel-Aufbaustudium absolvieren.

Die Hildebrandt-Orgel von 1746 an St. Wenzel, an deren Planung und Abnahme Johann Sebastian Bach beteiligt war, zieht jährlich viele tausend Touristen, Musikliebhaber und Organisten aus aller Welt an. An St. Wenzel finden im Jahr mehr als 100 Konzerte (Mittagskonzerte von Mai-Oktober jeden Mi., Sa., So. und feiertags 12 Uhr; Internationaler Orgelsommer jeden Freitag im Juli und August; Hildebrandt-Tage im September/Oktober u.a.), Meisterkurse sowie jährlich ca. 100 Orgelführungen statt.

Zu den Aufgaben gehören daher:

  • Das Orgelspiel auf höchstem künstlerischen Niveau in Mittags- und ggf. Abendkonzerten, Orgelpräsentationen, Gottesdiensten und Kasualien. Die Mehrzahl dieser Dienste spielt der Hauptorganist an St. Wenzel.
  • Das Continuospiel bei Kantaten- und Oratorienaufführungen.
  • Die organisatorische Mitbetreuung der internationalen Konzertreihen, Betreuung von Gastorganisten, Registrierdienste, Orgelstimmungen.
  • Die organisatorische Mitbetreuung von Meisterkursen/Seminaren, Orgelbesichtigungen, CD-Aufnahmen, wissenschaftlichen Untersuchungen am Instrument u.Ä.
  • Büroarbeit (Korrespondenz mit der Fachwelt, Werbung, Programme, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Terminabstimmungen).

Die Stelle bietet eine besondere Möglichkeit des Einstiegs in eine Berufslaufbahn als Kirchenmusiker/in und Konzertorganist/in sowie des Kontakts mit der internationalen Organistenwelt. Kooperationsmöglichkeiten mit der Kirchenmusik am Naumburger Dom sowie Übemöglichkeiten auf den bedeutenden historischen Orgeln in Naumburg.

Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in EG 10.
Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland geltende Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).

Wir suchen eine(n) versierte(n) Organisten/in für eine gute, kommunikative und verlässliche Arbeit im Team. Fremdsprachenkenntnis (Englisch) und elementare Computer-Kenntnisse (E-Mail, Word, Excel) werden gewünscht.

Die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche ist nachzuweisen.

Nähere Informationen erteilen gerne:

Amt. Wenzelsorganist Hans Christian Martin, Tel. 0173/8120845: buero.hildebrandtorgel.nmb[at]googlemail.com

Geschäftsführende Pfarrerin Christina Lang Tel. 03445/778201 Mail: lang-christina[at]gmx.de.

Die Vorstellungen der eingeladenen Bewerber/innen (Andacht, 30 minütiges Kurzkonzert und Gespräch) finden am Mittwoch 3. Juli 2019 statt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einschließlich eines aktuellen Nachweises über die Kirchenzugehörigkeit sowie eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses senden Sie bitte bis zum 30.03.2019 an:

Ev. Kirchengemeinde Naumburg
z.Hd. Frau Pfarrerin Lang
Domplatz 8
06618 Naumburg

A-Kirchenmusikstelle Naumburg (70%, Organist/in)

Der Evangelische Kirchenkreis Naumburg-Zeitz schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der/des Organistin/en an der Stadtkirche St. Wenzel (A-Kirchenmusikerstelle 70%) in der Evangelischen Kirchengemeinde Naumburg (Saale) aus.

Die Stadtkirche St. Wenzel ist besonders bekannt durch ihre berühmte Hildebrandt-Orgel von 1746. Dieses Instrument ist eines der bedeutendsten Zeugnisse des barocken Orgelbaus in Mitteldeutschland. Johann Sebastian Bach war sowohl an der Erstellung der Disposition als auch an der Orgelabnahme beteiligt. Zwischen 1993 und 2000 wurde das Werk durch die Orgelbaufirma Eule (Bautzen) grundlegend restauriert.

Die kirchenmusikalische Arbeit der/des Wenzelsorganistin/en hat folgende Schwerpunkte:

  • Gestaltung der Gottesdienste in Naumburger Kirchen (in der Regel ein Sonntagsgottesdienst)
  • Fortführung und Weiterentwicklung der Mittagsmusiken „Orgel punkt Zwölf“ an drei bis vier Tagen pro Woche von Mai bis Oktober in St. Wenzel
  • Organisation und Durchführung eigener Orgelkonzerte und von Gastkonzerten
  • Präsentation der Hildebrandt-Orgel beispielsweise zu Orgelführungen und in den Medien
  • Kontakte mit der internationalen Fachwelt und den Orgelabteilungen der Musikhochschulen

Wir wünschen uns eine kommunikative Musikerpersönlichkeit, die die kirchenmusikalische Arbeit mit dem Schwerpunkt als Organist/in mit Freude und auf hohem künstlerischem Niveau kreativ gestaltet.

Die Dienste vor allem im Bereich St. Wenzel geschehen dabei mit Unterstützung einer/eines Assistenzorganistin/en (0,5 VBE).

Darüber hinaus wünschen wir uns eine enge Zusammenarbeit der/des zukünftigen Stelleninhaberin/s mit dem Domkantor und der Kirchenmusik am Naumburger Dom (Schwerpunkt Chorarbeit). Die Kirchenmusik in der Stadt und Region wird dabei gemeinsam gestaltet und verantwortet.

Außerhalb des Stellenumfangs (Honorarvertrag) gehört die künstlerische Leitung der städtischen Konzertreihen (Internationaler Orgelsommer, Hildebrandt-Tage etc.) in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Naumburg zum Profil der Tätigkeit an St. Wenzel.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenkreis. Die Vergütung erfolgt nach der KAVO EKD-Ost bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in die EG 12.

Die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche ist nachzuweisen.

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gültige Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 10. Mai 2019 an den

Kreiskirchenrat des Kirchenkreises Naumburg-Zeitz
z. Hd. Frau Superintendentin Ingrid Sobottka-Wermke
Othmarsplatz 10, 06618 Naumburg (Saale)
E-Mail: suptur[at]kirchenkreis-naumburg-zeitz.de

Das Vorstellungsgespräch ist für Mittwoch, 5. Juni 2019 in Naumburg geplant.

Die musikalischen Vorstellungen sollen an den Sonntagen, 23. Juni, 25. August und 8. September 2019 stattfinden.

Auskünfte erteilen:

Superintendentin Ingrid Sobottka-Wermke
Telefon (03445) 7814985, E-Mail: Ingrid.Sobottka-Wermke@ekmd.de

Geschäftsführende Pfarrerin Christina Lang, Domplatz 8, 06618 Naumburg
Telefon: (03445) 778201, E-Mail: lang-christina@gmx.de

LKMD Dietrich Ehrenwerth, Meister-Eckehart-Straße 1, 99084 Erfurt
Telefon (0361) 73776883, E-Mail: dietrich.ehrenwerth@ekmd.de

B-Kirchenmusikerstelle Tangermünde und Pfarrbereiche Jerichow, Sandau und Schönhausen (100%)

Der Evangelische Kirchenkreis Stendal /Altmark sucht für die Kirchengemeinde Tangermünde und
die Pfarrbereiche Jerichow, Sandau und Schönhausen frühestens zum 1. Juli 2019 eine/n hauptamtlichen Kirchenmusiker/in (B-Stelle 100 % / Vergütung nach KAVO-EKD-Ost) mit Dienstsitz Tangermünde.
Tangermünde ist eine attraktive, touristisch gern besuchte Stadt unweit von Stendal malerisch am Hochufer der Elbe gelegen. Die Stadt hat gut 10.000 Einwohner und  ist ein  ländliches Grundzentrum und Verwaltungssitz mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Alle Schulformen sind vorhanden. Notwendige Arztpraxen  befinden sich im Ort. Die Musik- und Kunstschule Stendal unterhält in Tangermünde eine Außenstelle. Das Arbeitsgebiet dieser Kirchenmusikerstelle umfasst 4 Pfarrbereiche, besetzt mit 4 Pfarrer/innen und 3 Gemeindepädagogen/innen mit Teilanstellungen. Ein neues Gemeindezentrum in Tangermünde verfügt über sehr gute Räumlichkeiten für vielfältige Ideen und Projekte. Die Gemeinden der Pfarrbereiche freuen sich auf eine/n motivierte/n Kirchenmusiker/in, der/die neben einer Orgel europäischen Ranges, auch kleinere Formate und Formen schätzt und die Fläche ernst nimmt.

Die Aufgaben dieser Kirchenmusikerstelle:

  • Sonntägliches Orgelspiel in  Tangermünde und Region (im Durchschnitt 6 Dienste pro Monat)
  • Betreuung der berühmten Scherer-Orgel in Tangermünde (z.B. Konzerte, Orgelvespern, Führungen)
  • Betreuung der 1998 restaurierten Scholtze-Orgel in Schönhausen
  • Kantorei  in Tangermünde
  • Chorarbeit mit Kindern und Erwachsenen in der  Region
  • Bläserarbeit in Schönhausen und Tangermünde
  • Koordinierung und Unterstützung der kirchenmusikalischen Aktivitäten in der Region
  • Kasualien gehören nicht zum Stellenumfang.

Wir bieten:

  • Stadtkirche St. Stephan, Backstein aus dem 14. Jh. (1624 Hans Scherer-Orgel  III/ P 34) und viele weitere  interessante Kirchen in der Region wie z.B. Kloster Jerichow und Schönhausen St. Marien & St. Willebrord 13 Jh. (1760/70 Gottlieb Scholze-Orgel  I/P 14)
  • modernes, multifunktionales Gemeindehaus mit 1 E-Piano, 1 E-Orgel in Tangermünde
  • geeignete Räumlichkeiten in Jerichow, Sandau, Schollene und Schönhausen
  • ein engagiertes  Mitarbeiterteam
  • Eine attraktive Dienstwohnung kann zur Verfügung gestellt werden (4 Zimmer, Küche/Bad/2.Toilette ca. 106  m2).

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.März 2019 an den Ev. Kirchenkreis Stendal, Am Dom 18, 39576 Stendal.    

Vorstellungstermine sind geplant am 15.5. und 22.5.2019

Ansprechpartner:
Kreiskantor Friedemann Lessing, Tel.: 03937/82688 o. 0172/3869197
E-Mail: lessing[at]kirchenkreis-stendal.de und
Superintentur Stendal, Tel.: 03931/216364, oder für einen Überblick www.kirchenkreis-stendal.de

B-Kirchenmusikerstelle Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt (100%)

Der evangelische Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n B-Kirchenmusikerin/ Kirchenmusiker (100%). Der Dienst teilt sich in 60 % Dienst in der Kirchengemeinde St. Marien Haldensleben und 40 % Regionaldienst in den Regionen West und Mitte des Kirchenkreises auf.

Die über 1000-jährige Kreisstadt Haldensleben mit ihrem gut erhaltenen und sanierten Stadtkern hat etwa 19.000 Einwohner und liegt in der nördlichen Magdeburger Börde nahe der Landeshauptstadt. Alle Schulformen sind im Ort vorhanden, darunter auch eine Evangelische Sekundarschule, ebenso die Kreismusikschule. Der Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt ist überwiegend ländlich geprägt.
Die Kirchengemeinde St. Marien hat ca. 1.700 Gemeindeglieder und ist Teil der Region Mitte des Kirchenkreises.

Ausbildungsvoraussetzung:
- Abgeschlossenes Studium als B-Kirchenmusikerin/Kirchenmusiker bzw. Bachelor-Abschluss Kirchenmusik

In der Kirchengemeinde St. Marien Haldensleben gibt es:

  • die aus dem 17. Jahrhundert stammende Stadtkirche St. Marien mit ca. 500 Sitzplätzen. Die Kirche verfügt über eine digitale Johannus-Orgel (Ecclesia D540 - III/54; ein Orgelneubau ist beabsichtigt), eine Chororgel (I/10, mechanisch) und ein Digitalklavier.
  • den Kirchsaal im Gemeindezentrum mit Flügel und einer weiteren zweimanualigen Orgel (II/ 14, Röver, pneumatisch, im Jahr 2011 saniert) sowie zusätzlichem Probenraum.
  • ein aufgeschlossenes Team von haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden
  • den Orgelbauverein.

In den Regionen gibt es:

  • zahlreiche wunderschöne kleine und größere Dorfkirchen, teils mit stilistisch unterschiedlichen Orgeln, von denen viele in den letzten Jahren instand gesetzt wurden
  • in der Weferlinger Kirche die Orgel (II/30 Hoffmeister von Troch, mechanisch 1859, 2005 restauriert)
  • einen Probenraum mit Digitalklavier
  • Menschen, die für Kirchenmusik aufgeschlossen sind und sich auf Projekte und Konzerte freuen.

Was weiter gehen soll:

  • die Kantorei St. Marien mit ca. 35 Mitgliedern; letzte Werke: Requiem (W.A. Mozart), Weihnachtsoratorium (J.S. Bach), D-Dur Messe (A. Dvořak)
  • die Weferlinger Kantorei mit ca. 25 Mitgliedern
  • die Kinderkantorei St. Marien (zurzeit 10 Kinder)
  • die Durchführung von Konzerten und musikalische Gestaltung von Gottesdiensten mit den Chorgruppen
  • das Orgelspiel in Gottesdiensten und Konzerten in St. Marien und den Regionen (in der Regel ein Gottesdienst am Sonntag)
  • die Zusammenarbeit mit der Kreiskantorin bei kirchenkreislichen Projekten (z.B. Chortagen oder der Konzertreihe „Orgelwochen“)

Was noch werden kann:

  • musikalische Arbeit mit Kindern in der Kita St. Marien
  • Projekte mit musikalischer Vielfalt in den Regionen / im Kirchenkreis
  • Betreuung von ehrenamtlichen Organisten

Dafür freuen wir uns auf eine aufgeschlossene teamfähige Person mit Interesse und Befähigung für unterschiedliche musikalische Stilrichtungen und auch für neues Liedgut.

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der EKD. Für den Dienst sind ein eigener PKW und Führerschein Klasse B erforderlich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach kirchlicher Arbeitsvertragsordnung (KAVO/EG 10).
Der Vorstellungstermin ist für Mittwoch, den 04.09.2019 geplant.

Schriftliche Bewerbungen einschließlich eines aktuellen Nachweises der Kirchenzugehörigkeit richten Sie bitte bis 30. Juni 2019 an den

Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt
Superintendentur
PF 1108
39326 Wolmirstedt.

Für weitere Auskünfte stehen gern zur Verfügung:
Superintendent Uwe Jauch: 039201/27756
Pfarrer Matthias Simon (Haldensleben): 03904/40519
Kreiskantorin Stefanie Schneider: 039201/281063
Propsteikantor Tobias Börngen: 0391/600928